--

go-digital

go-digital: Förderung für Ihr Digitalisierungs-projekt

Sie wollen als kleines oder mittelständisches Unternehmen auch in Zeiten der Digitalisierung gut aufgestellt sein? Sie wollen im Rahmen Ihres Digitalisierungsprojektes die staatlichen Zuschüsse nutzen? Dann sind Sie bei initOS genau richtig. Wir sind Ihr autorisiertes Beratungsunternehmen in Sachen Digitalisierung. 

Über uns

Wir sind ein IT-Dienstleister, mit den Tätigkeits-schwerpunkten Strategische Beratung, IT-Konzeption und Anwendungssystementwicklung und unterstützen unsere Kunden im Rahmen der Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

Auch das Thema IT-Sicherheit schreiben wir groß bei initOS und es erhält Einzug in jedes IT-Projekt. Unser Leistungsportfolio umfasst außerdem maßgeschneiderte Serviceleistungen, die für einen reibungslosen Betrieb Ihrer IT-Infrastruktur sorgen. Das breite Schulungsangebot vermittelt Ihnen und Ihren Mitarbeitern spezifisches Know-how, um den Erfolg Ihrer Projekte auch nachhaltig zu garantieren.

Einen konkreten Eindruck zu unseren Leistungen erhalten Sie in unseren Referenzen.

initOS bietet umfassende Beratung in den folgenden Modulen

IT Sicherheit

Ziel: Vermeidung wirtschaftlicher Schäden, Minimierung von Risiken durch Cyberkriminalität; Umsetzung von grundlegenden und erforderlichen IT-Sicherheitsmaßnahmen in der betrieblichen IT-Infrastruktur
geförderte Maßnahmen: Risiko- und Sicherheitsanalyse (Bewertung von Bedrohungen und möglichen Schwachstellen) der bestehenden oder neu geplanten betrieblichen IT-Infrastruktur sowie Maßnahmen zur Initiierung/Optimierung von betrieblichen IT-Sicherheitsmanagementsystemen

Digitalisierte Geschäftsprozesse

Ziel: möglichst durchgängige Digitalisierung von Arbeitsabläufen im Unternehmen
geförderte Maßnahmen: Einführung von e-Business-Software-Lösungen für Gesamt- oder Teilprozesse des Unternehmens einschließlich ihrer möglichst sicheren Abwicklung im Unternehmen oder zwischen Unternehmen und Kunden bzw. Geschäftspartnern. Oder auch Versand- und Retourenmanagement, Logistik, Lagerhaltung, elektronische Zahlungsverfahren

Der Ablauf einer go-digital Beratung einfach erklärt

Wir unterstützen Sie im Förderungsprozess und übernehmen die gesamte Antragstellung.

  • Fachliches Erstgespräch zur Analyse des Ist-Zustands in Hinblick auf IT-Sicherheit und digitalisierte Geschäftsprozesse.
  • Darin werden die Inhalte der Beratungsleistung (inkl. Projektplan), die Anzahl der Beratungstage, die Honorarleistung und die Eigenbeteiligung vereinbart.
  • Hier können Sie sich ganz einfach zurücklehnen. Die Antragsstellung übernehmen wir für Sie!
  • Die Bewilligung ist gleichzeitig der Startschuss für Ihr Digitalisierungsprojekt.
  • Zunächst erarbeiten wir ein Stärken-Schwächen-Profil Ihres Unternehmens.

  • Danach geben wir Ihnen eine Empfehlung, welche technischen und organisatorischen Maßnahmen in Ihrem Unternehmen umgesetzt werden sollten.

  • Des Weiteren erhalten Sie Informationen zu den betriebswirtschaftlichen Aspekten, dem voraussichtlichen Zeitbedarf und den Umsetzungskosten, sowie eine Einschätzung zu den qualitativen und quantitativen Erfolgsaussichten Ihres Digitalisierungsprojektes.

  • Das zuvor erarbeitete grobe Realisierungskonzept wird durch Erstellung eines Projektplans – in welchem die einzelnen Arbeitsschritte, Arbeitspakete und deren Zeitbedarf beschrieben sind – konkretisiert.

  • Wir stellen Ihnen Maßnahmen zur Beseitigung der festgestellten Defizite im Bereich Hard- und Software dar, nehmen gemeinsam mit Ihnen eine Priorisierung vor und beginnen im Anschluss mit der Umsetzung.

  • Nach maximal 6 Monaten Projektlaufzeit erfolgt eine Auswertung des Projekts dabei zeigen wir Ihnen auf, welche Ergebnisse noch zu erwarten sind und welche weitere Maßnahmen noch umgesetzt werden sollten.

Welche Unternehmen können von go-digital profitieren?

Um die Beratungsleistung über go-digital gefördert zu bekommen, muss Ihr Unternehmen folgende Voraussetzungen erfüllen: 

maximal 100 Mitarbeiter

Handwerksbetriebe sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit bis zu 100 Mitarbeitern.

maximal 20 Millionen Euro

Der Umsatz oder die Bilanzsumme des Vorjahres darf höchstens 20 Millionen Euro betragen.

Sitz in Deutschland

Das Unternehmen muss eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland haben.

De-minimis-Verordnung

Das Unternehmen muss die Förderfähigkeit nach der De-minimis-Verordnung besitzen.


Höhe der Förderung

Förderquote
Netto-Ausgaben 50%

1.100 € Maximaltagessatz

Es wird ein Beratertagessatz von maximal 1.100 Euro (ohne Umsatzsteuer) mit 50 Prozent gefördert.

maximal 30 Beratertage

Im Falle einer Kombination von Hauptmodul und Nebenmodul(en) sind maximal 30 Beratertage förderfähig.

Euro Förderung maximal

Weitere Informationen zum Förderprogramm go-digital:

Sie wollen die Förderung in Anspruch nehmen? Schreiben Sie uns:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage zu.
Hinweis: Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@intos.com widerrufen werden.

Ihr direkter Ansprechpartner für das Thema:

go-digital
Denise Wegner
Teamassistentin

+49 (0) 4105/56156 99