--

IHK-Wahl 2021

Für unseren Geschäftsführer Frederik Kramer ist es bereits seit einiger Zeit nicht nur Ehrensache, sondern auch eine Herzensangelegenheit, die Digitalisierung und die Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt voranzubringen. Und auch das Thema Bildung ist für ihn ein grundlegendes und essenzielles Element für eine aussichtsreiche Zukunft unseres Landes.

Er engagiert sich bereits seit dem Gründungsjahr 2018 als Mitglied im Ausschuss für Digitale Wirtschaft [1] der IHK Magdeburg. Und auch im Dienstleistungsausschuss [2] der IHK Magdeburg ist Frederik Kramer vertreten.

Die jeweiligen Ausschüsse beraten sowohl das Präsidium und die Vollversammlung als auch die Geschäftsführung der IHK Magdeburg zu branchenrelevanten Themen. Sie geben wichtige Impulse aus unternehmerischer Sicht und leisten somit einen wertvollen Beitrag für politische Entscheidungen im Sinne der Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt.

Frederik Kramer ist engagierter, zukunftsgerichteter Impulsgeber voller Innovationsbegeisterung und Tatendrang. Aus diesem Grunde möchte er für die diesjährige Wahl in die Vollversammlung der IHK Magdeburg kandidieren.

Um in das Gremium der Vollversammlung 2021 gewählt zu werden, braucht er Ihre Unterstützung!

10 Schwerpunkte, die Frederik Kramer im Land Sachsen-Anhalt bewegen will:

  • Das Land Sachsen-Anhalt dabei unterstützen, konsequent, zielorientiert und nachhaltig in den Digitalausbau und die Digitalisierung zu investieren.

  • Die Entwicklung des Landes von #moderndenken zu #digitalumsetzen fördern.

  • Die adäquate Vertretung der bisher unterrepräsentierten Digitalwirtschaft in der Vollversammlung der IHK Magdeburg.

  • Sachsen-Anhalt zu einem Vorzeigestandort für die Verbindung von Industrie und Digitalwirtschaft in Deutschland und Europa werden lassen.

  • Gemeinsam mit den traditionellen Wirtschaftsbereichen der Region deren Digitalisierungstau beseitigen und diese führend bei der Nutzung digitaler Medien werden lassen.

  • Die Perspektive jüngerer Unternehmenden in den Meinungsbildungsprozess einbringen.

  • Von der Landesregierung fordern, sichtbare Anreize zur Ansiedlung von Start-Ups, Spitzenforschung und Investitionen im IT-Bereich zu schaffen bzw. auszubauen.

  • Von der Landesregierung Sachsen-Anhalts fordern, Software nachhaltig zu entwickeln und zu beschaffen und die Regierung bei diesem Vorhaben fachlich zu unterstützen (Stichworte: „Open Source“ und „Public Money, Public Code“).

  • Die Landesregierung dabei unterstützen, die Auswahl, Ausbildung und Qualifizierung von Lehrkräften konsequent auf digitale Souveränität in der Bildung auszurichten.

  • Dabei unterstützen, die öffentliche Verwaltung des Landes konsequent und zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger des Landes digital zu reformieren.

Sind diese Themen auch wichtig für Sie?

Wir würden uns freuen, wenn Sie Frederik Kramer bei der IHK-Wahl 2021 unterstützen! Melden Sie sich gerne bei uns, wenn Sie Anregungen oder offene Fragen haben. Sie erreichen uns entweder telefonisch unter +49 4105 56156-99, per Mail an sales@initos.com oder über unser Kontaktformular.

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage zu.
    Hinweis: Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@initos.com widerrufen werden.

    Referenzen:

    [1]    https://www.magdeburg.ihk.de/share/flipping-book/4292136/index.html#page/46
    [2] https://www.magdeburg.ihk.de/starthilfe/unternehmensfuehrung/dienstleistungen/dienstleistungsausschuss/dienstleistungsausschuss-3752214